• White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • em_edited
About Me

#World Traveller #Global Citizen #FreeSpirit

Writer. Photographer... always curious... German by blood. British by heart. Spanish by choice. 

 

Read More

 

  • White Facebook Icon

© 2020 by Claudia Sabine von Reth 

  • Claudia Sabine

La Ruta de la Tapas

Tapas Route or Tapas Crawl


The word “Tapa” is probably one of the Spanish more famous words in the world, you agree? The tapas' origin was on the 13th century, the king Alfonso X "The Wise" ordered to serve a piece of food with the drinks in the taverns. Preventing the alcohol effects. Cheese, anchovies, olives, ham, Madrid tripe, spicy potatoes or fried calamari are some typical tapas, usually served with beer, wine or vermouth. Ideal for lunch or between meals, or, tapa after tapa, we can finish eating or dining.


The “Ruta de la Tapa” was established seeking to promote the local cuisine and restaurants, and encourage neighbours and visitors to explore their town’s restaurants and bars and enjoy their best tapas. This events take place in almost every village in Spain, and has become a highlight of the annual festival calendar.


To take part in this tour, you must pick up your "passport" at the Tourist Office or in participating establishments. Usually about 20 – 30 restaurants participate, guests have several days to collect stamps and fill the passport. For a very reasonable price of around €2, attendees can enjoy a tapa and a drink at each of the participating establishments at this traditional gastronomic event. The customers will choose the winning establishments through voting, and will participate in raffles with various prizes.


In November each year in Fuengirola there is even an “Erotic Tapa Tour of Fuengirola”, with numerous participating establishments who will present the most sensual and fun tapas, products of the imagination and great work by those who create them.


La Ruta de la Tapas

Tapas-Route


Das Wort "Tapa" ist wahrscheinlich eines der bekanntesten spanischen Wörter der Welt. Der Ursprung der Tapas war im 13. Jahrhundert, als König Alfons X. "The Wise" befahl, einen Snack zusammen mit den Getränken in den Tavernen zu servieren. Damit die Menschen sich nicht völlig vollsaufen. Käse, Sardellen, Oliven, Schinken, Madrider Kutteln, scharfe Kartoffeln oder gebratene Calamari sind typische Tapas, die normalerweise mit Bier, Wein oder Wermut serviert werden. Ideal für das Mittagessen, oder auch als Snack zwischen den Mahlzeiten.


Die „Ruta de la Tapa“ wurde erfunden, um die regionalen Küchen bekannt zu machen und Besucher zu animieren, in den Restaurants und Bars ihrer Stadt die kulinarischen Köstlichkeiten zu erkunden. Diese Veranstaltungen finden in fast jedem Dorf in Spanien statt und sind zu einem Höhepunkt des jährlichen Festivalkalenders geworden.


Um an den Touren teilzunehmen, holt ihr euren "Tapas-Reisepass" im Tourismusbüro oder in teilnehmenden Einrichtungen ab. In der Regel nehmen 20 bis 30 Restaurants teil, die Gäste haben mehrere Tage Zeit, Stempel zu sammeln und den Reisepass auszufüllen. Zu einem sehr günstigen Preis von rund 2 € genießt ihr eine Tapa und ein Getränk (meistens ein kleines Bier), bevor es zum nächsten Lokal weitergeht. Am Ende wird abgestimmt, welches Lokal die "Ruta De La Tapa" gewonnen hat. Die Kunden wählen die Gewinner durch Abstimmung aus und nehmen an Gewinnspielen mit verschiedenen Preisen teil.


Highlight: Jedes Jahr im November findet in Fuengirola eine "Erotic Tapa Tour of Fuengirola" statt! Die Lokal präsentieren sinnlichste und "unterhaltsamsten" Tapas aus dem Erotik Bereich.


19 Ansichten