• Claudia Sabine

Lockdown Diary Day6

** Zum Deutschen Artikel bitte runter scrollen **


Expats are going home ✈ Read life reports from the streets 🚗 ... and it's getting a bit lonely after almost a week of isolation. Day 6 // Lockdown diary from Spain's Andalusia UK under lockdown, too

Sitting at home all day makes me read a lot of news in the Internet, and watch news on tele from the UK (BBC), from Germany (ZDF) and the world news. It's "Corona all over". Last evening my hubby Rene was fed up! We decided to ditch the news for the rest of the day and enjoyed our all time favourites: "Baywatch (The Hoff is a hero!)", "ALF (remember the sarcastic, friendly extraterrestrial furry with the long nose?)" and the German version of "Strictly come dancing" (they currently dance without any audience! Weird!). England is under lockdown since Friday evening. Like in Spain, the social life is coming to a stand-still. Brittany ferries have been forced to temporarily suspend passenger services connecting the UK, Ireland, France and Spain. And I must admit we are very worried about Pubs, Restaurants etc. = how long will they survive? It's not only the wages. It's all the other costs such as business rates, rent, electricity, water, insurance etc. etc. We had a business in the UK for 15 years and we know that these costs are horrendous.

In Spain: Expats heading home! Our lovely Dutch neighbours Diana & Gertjan left Malaga for Rotterdam by plane early today. "We don't want to be stuck in Spain, if all borders are closed and all flights are suspended". Understandable, if you have family at home. Yesterday, they emptied their fridge and brought plants to our gate for us too look after. Neighbourhood help! Always welcome! We really hope to see you again soon! Our Swedish friends Hedivg & Peter decided to drive (!) to Sweden this morning! Hedvig is sending live reports from the road: "A few trucks, Brits and private cars on the road - no police so far either. The gasoline stations are open, but you can’t go in, so you pay from the outside. Took us 6 hours to go from Malaga to Madrid. Now continuing to San Sebastian". Safe travels dear friends, keep us updated!  Its getting a bit weird, I must admit. In the past we haven't been out every day, but not being "allowed" is different. I am wondering if that's what it is in North Korea? Well, we are in Spain! We have clear blue sky, and spring is coming. Concentrate on the positive and I am now doing some gardening!  Gracias! Salud! Claudia Sabine von Reth

Liebe Freunde, vielen Dank fĂŒr euer tolles Feedback zum Deutschen Beitrag! OK, dann kommt das taegliche "Ausgangssperre- Tagebuch" nun auch auf Deutsch. Den Email Newsletter gibt es hier sign up , und ihr könnt mir auf Facebook und Instagram folgen.  Tag 6 // Aussperrung in Spanien Erste soziale Entzugserscheinungen ...... Tag 6 der Isolation. Langsam wird es etwas etwas langweilig.... Es fuehlt sich ein wenig einsam an. Keine Chiginguto Besuche, die StrĂ€nde geschlossen. Nicht das Haus verlassen. Wir sind vor der Ausgangssperre nicht jeden Tag unterwegs gewesen, aber nicht mehr zu "dĂŒrfen" ist anders.... War es so in der DDR? Ist es so in Nord-Korea? Solche Fragen gehen mir durch den Kopf. Bis gestern haben wir den ganzen Tag Nachrichten im Internet und Fernsehen geschaut. Gestern Abend dann ist meinem Mann Rene der Kragen geplatzt "ich kann es nicht mehr sehen, Corona ĂŒberall!". Wir haben dann in der Tat fĂŒr einen Abend die Nachrichten ausgemacht, und uns voller Begeisterung alte Folgen von Baywatch und Alf angesehen. Gefolgt von "Lets Dance" auf RTL ohne Publikum (!). Ein bisschen Spaß muss auch mal sein! Heute morgen sind unsere HollĂ€ndischen Nachbarn Diana & Gertjan von Malaga nach Rotterdam geflogen, um "nicht in Spanien fest zu sitzen, wenn alle Grenzen geschlossen, und die FlĂŒge eingestellt werden". Gestern brachten sie uns ihre Pflanzen und Lebensmittel ans Tor. Ich sah sie zwar, durfte jedoch nur aus der Ferne winken. Ist schon komisch, da stehen deine Freunde am Tor und du darfst nicht hin gehen. Wir kĂŒmmern uns natĂŒrlich gerne um die Pflanzen. Schoener ware es jedoch, die beiden hier zu haben und das ein oder andere Glas Cava gemeinsam zu genießen. Bis hoffentlich bald Freunde! Unsere Schwedischen Freunde Hedvig & Peter haben heute morgen beschlossen, mit dem Auto (!) nach Hause zu fahren! Von Andalusien nach Schweden! Hedvig berichtet live von der Reise: "Einige Lkws, und wenige Privat-Wagen sind unterwegs. Keine Polizei gesehen. Die Tankstellen sind geöffnet, man darf jedoch nicht hinein, sondern muss draußen bezahlen. Von Malaga bis Madrid waren es 6 Stunden, jetzt geht es weiter nach San Sebastian". Fahrt vorsichtig Freunde!  Kopf hoch! Wir sind immerhin in Spanien. Blauer Himmel und eine tolle FrĂŒhlingslandschaft muntern uns auf. Ich gehe jetzt mal raus und mache Gartenarbeit. Bis morgen! Meldet euch mit euren Gedanken und mit dem, was euch bewegt.   Gracias! Salud! Claudia Sabine von Reth

Thank you for cheering me up and sending your feedback! That makes my day!  David is writing: "I'm at home in the UK wondering how our lovely villa in Viñuela is
Thanks for the blog, maybe one day I’ll be able to revisit beautiful Axarquia" Ute is sending greeting from Alicante in German "vielen Dank fĂŒr die Nachricht auf deutsch! Ich lerne spanisch, weil ich hier in der NĂ€he von Denia lebe. Bitte weiter auch in meiner Sprache, dann werde ich mich sicher auch mal mit einem Bericht melden!"

52 Ansichten
 
About Me

#World Traveller #Global Citizen #FreeSpirit

Writer. Photographer... always curious... German by blood. British by heart. Spanish by choice. 

 

Read More

 

  • White Facebook Icon

© 2020 by Claudia Sabine von Reth